print preview Back Press

September 2020

30.09.2020 | swisstopo

Steinschlagschutz Leuk: Nächste Etappe vollendet

Entlang der Kantonsstrasse Richtung Leukerbad im Bereich des Kinderdorfs wurden mehr als 300 Meter Steinschlagschutznetze erstellt.

30.09.2020, Walliser Bote (Naturgefahren)

 

Auch von Norden her droht ein Endlager in der Nähe des Kantons Schaffhausen

In Süddeutschland grenzen die geeigneten geologischen Schichten für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle an den Kanton Schaffhausen.

30.09.2020, Schaffhauser Nachrichten (Tiefenlager)

 

Die hitzige Debatte um ein Atommüll-Endlager ist eröffnet

In Deutschland weisen nach neuesten Erkenntnissen 90 Gebiete günstige geologische Voraussetzungen für die Lagerung von radioaktivem Abfall auf.

29.09.2020, Neue Zürcher Zeitung (Tiefenlager)

 

Ein Platz für 27’000 Kubikmeter Müll

Die Bundesentsorgungsgesellschaft hat eine Liste möglicher Endlager vorgestellt – Gorleben ist nicht dabei.

29.09.2020, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Tiefenlager)

 

Sur la mer de Glace, des ordures

Une tonne de déchets, exhumée à la faveur de l’érosion, a été récoltée sur le plus grand glacier français.

29.09.2020, La Liberté (pollution anthropique)

 

L'homme sur Mars? Pas si simple!

On nous promet un vol habité d’ici à une décennie, mais les défis à relever sont énormes. Le point avec l’astrophysicien Francis Rocard.

27.09.2020, Le Matin Dimanche (planétologie)

 

Giftschutt beim Blausee: Bund benötigt umstrittenes Areal

Die Verschmutzung des Blausees im Berner Oberland und das Fischsterben beschäftigen nun auch den Bund. Konkret geht es um den nahen Steinbruch, auf dem mutmasslich illegal Schotter aus dem Lötschberg-Scheiteltunnel gelagert wurde.

27.09.2020, NZZ am Sonntag (anthropogene Umweltbelastungen)

 

L'exotisme suisse et d’ailleurs à travers une paire de jumelles

Après «Cosmos», les trois Musées cantonaux hébergés dans le Palais de Rumine (archéologie et histoire, géologie et zoologie) dévoilent leur nouvelle exposition.

26.09.2020, 24 Heures Lausanne (géotourisme)

 

Heisses Wasser aus Riehens Boden

Mit 30 zu null Stimmen bei vier Enthaltungen hat der Riehener Einwohnerrat am Donnerstag einer zweiten Geothermiebohrung zugestimmt.

26.09.2020, Basler Zeitung (Geothermie)

 

Gravières, les grandes tractations

Le canton met à jour le plan sectoriel d'exploitation des matériaux avec un targe comité de pilotage.

26.09.2020, La Liberté (matières premières minérales)

 

Mitholz und das Höllending

In unmittelbarer Nähe des Bergdorfs liegen Tausende Tonnen Munition verschüttet. Diese ist viel gefährlicher als gedacht. Jetzt will die Armee aufräumen.

26.09.2020, Neue Zürcher Zeitung (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Fribourg vise la géotherrnie profonde

Groupe E et le canton se sont unis pour analyser le potentiel énergétique du sous-sol fribourgeois.

25.09.2020, La Liberté (géothermie)

 

«Unser grösster Feind ist der Kalk»

Das Lehnenviadukt Beckenried gilt als technisches Meisterstück. Experten gewährten nun Einblicke in dieses imposante Bauwerk.

25.09.2020, Luzerner Zeitung (Geotechnik)

 

Dix millions pour nettoyer les eaux d'Evionnaz

Polluées par le site chimique local, les eaux souterraines d'Evionnaz pourront être assainies. Le projet n'a pas suscité d'opposition lors de sa mise à l'enquête. Les travaux dureront plusieurs années.

25.09.2020, Le Nouvelliste (hydrogéologie)

 

St. Galler Wasser ist bedenkenlos trinkbar

Abbauprodukte des Fungizids Chlorothalonil finden sich vereinzelt auch im Grundwasser des Kantons. Doch die Konzentration ist gering.

25.09.2020, St. Galler Tagblatt / St. Gallen-Gossau-Rorschach (Hydrogeologie)

 

Le tunnel du LEB sous l'avenue d'Échallens est percé

Les deux tronçons du futur tunnel de la ligne reliant Lausanne à Bercher sont enfin réunis. Les derniers centimètres qui les séparaient ont été creusés mardi.

23.09.2020, 24 Heures Lausanne (construction de tunnels)

 

Eine Verharmlosung, die Leben kosten kann

Der Klimawandel macht die Bergwelt immer gefährlicher, doch auf Instagram wird ein alpiner Freizeitpark inszeniert.

22.09.2020, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Naturgefahren)

 

Durchstich am Gubrist steht kurz bevor

In diesen Tagen werden die letzten Meter der dritten Autobahnröhre am Gubrist fertig herausgebrochen. Es ist ein Meilenstein am Zürcher Nordring, der aber nicht gross gefeiert wird.

22.09.2020, Zürcher Unterländer / Neues Bülacher Tagblatt (Tunnelbau)

 

Nächster Schritt zur zweiten Bohrung

Die IWB wollen ihren Anteil am Wärmeverbund Riehen AG erhöhen und eine zweite Geothermiebohrung wagen.

19.09.2020, Schweiz am Wochenende (Geothermie)

 

BIM unter Tage

Im Tiefbau sind die Projekte grösser, komplexer und dauern länger als im Hochbau, was die Anwendung der BIM-Methode erschwert.

18.09.2020, Tec 21 (Geotechnik)

 

Material falsch zu entsorgen, ist lukrativ

Die fachgerechte Entsorgung von belastetem Material aus dem Lötschbergtunnel ist teuer. Eine Ablagerung im Steinbruch Mitholz ist viel günstiger.

18.09.2020, Der Bund (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Pomper le CO2, une option?

La Suisse compte sur l’extraction du gaz carbonique dans l’air pour remplir ses objectifs climatiques. Il y a du potentiel, mais cette solution doit encore faire ses preuves.

17.09.2020, Le Nouvelliste (séquestration CO2)

 

Belastetes Grundwasser, sauberes Trinkwasser

Messungen im ganzen Kanton halten die Konzentration des neu verbotenen Pestizids Chlorothalonil fest.

16.09.2020, Neue Zürcher Zeitung (Hydrogeologie)

 

Bach soll gezähmt werden

Jetzt werden der gesamte Verlauf des Gerlisbergbaches geprüft und Massnahmen eingeleitet.

16.09.2020, Luzerner Zeitung (Hochwasser)

 

Strategie festgelegt

Lonza zeigt gemeinsam mit der Dienststelle für Umwelt (DUW) die möglichen Sanierungsvarianten für die alte Deponie Gamsenried auf.

16.09.2020, Walliser Bote (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Nagra-Bohrungen liegen auch mit Corona im Plan

Regionalkonferenz Jura Ost tagte in Laufenburg - der Pandemie wegen mit Verzögerung.

12.09.2020, Schweiz am Wochenende / Fricktal (Tiefenlager)

 

Wer schürft den Geldesel für den Kanton unter dem Därliggrat?

Jährlich bis zu 500'000 Tonnen Schottergestein sollen unter dem Därliggrat abgebaut werden und dem Kanton bald viel Geld in die Kasse spülen.

12.09.2020, Jungfrau Zeitung / Weekend (mineralische Rohstoffe)

 

Untergrund kommt vor Gericht

Mit einer Beschwerde beim Bundesgericht stellt die UP das Gesetz über die Nutzung des Untergrundes infrage.

11.09.2020, Aargauer Zeitung / Gesamt Regio (Planen für die Zukunft)

 

Chlorothalonil parfois décelé

Les autorités jurassiennes ont décelé la présence de métabolites du chlorothalonil dans des captages publics d’eau potable.

11.09.2020, Le Quotidien Jurassien (hydrogéologie)

 

Zukünftige Veränderungen des Wasserangebots im Lötschental

Aus welchen Zuflüssen setzt sich der Gesamtabfluss der Lonza zusammen und wie sieht deren prozentuale Verteilung aus?

10.09.2020, Wasser Energie Luft / Eau Energie Air (Hydrogeologie)

 

Die Schweiz setzt weiterhin auf Geothermie

Trotz der Bedenken, dass Tiefenbohrungen Erdbeben auslösen könnten, treiben Schweizer Kantone und Städte eine Reihe neuer geothermischer Projekte voran.

10.09.2020, Bieler Tagblatt (Geothermie)

 

«Les travaux pour le second tube n’entraveront pas la circulation»

Valentina Kumpusch, la directrice du projet second tube du Saint-Gothard, évoque l'avancement des travaux préliminaires, les risques les plus importants et pourquoi il coûtera plus cher que le premier.

10.09.2020, Revue Automobile (construction de tunnels)

 

Quadrokoptervideo-basierte Vermessung von Fliessgewässern

So testeten Woodget et al. (2015) erfolgreich ein vereinfachtes Verfahren zur Refraktionskorrektur, um drohnenbildbasiert die Sohltopografie durch die Wasseroberfläche hindurch zu vermessen.

10.09.2020, Wasser Energie Luft / Eau Energie Air (Hydrologie)

 

Bâche ou béton pour le lit du Doubs?

Yvan Durig, capitaine de la navigation sur le lac des Brenets (NLB), tente de trouver des solutions pour colmater les fuites du Doubs. Quelle méthode serait la plus adéquate? L’avis d’hydrogéologues.

09.09.2020, ArcInfo (hydrogéologie)

 

20 Milliarden Schadenspotenzial

Die Gefahrenkarte ist ein unentbehrliches Mittel des Risikomanagements, um die Zonen zu bezeichnen, in denen Massnahmen zum Schutz der sich darin befindlichen Personen und Güter erforderlich sind.

09.09.2020, Walliser Bote (Naturgefahren)

 

Das beruhigende Rauschen in verzinkten Halbschalen

Im Maiensässgebiet Propissi hoch über Brienz/Brinzauls laufen diesen Sommer die Arbeiten am neuen Entwässerungssystem.

09.09.2020, Südostschweiz / Bündner Zeitung (Hochwasser)

 

Streitthema Grundwasser macht Zusatzrunde

Wohin mit dem Tor zum Endlager im Weinland? Eigentlich war bereits ein Ort für die oberirdische Anlage gefunden. Doch nun wird der Fächer möglicher Standorte wieder geöffnet.

07.09.2020, Der Landbote (Tiefenlager)

 

‘Dopo il Ceneri c’è molto da fare’

Sono state dette tante cose sull’inaugurazione della galleria del Ceneri, dal celebrativo ad altre osservazioni e qualcuna anche critica.

05.09.2020, La Regione (costruzione di tunnel)

 

«Die Neat macht uns stolz und stark»

Bundespräsidentin Sommaruga eröffnet den Ceneri-Tunnel. Doch erst ab Dezember werden Passagiere von der neuen Röhre profitieren.

05.09.2020, Schweiz am Wochenende / Luzerner Zeitung (Tunnelbau)

 

Wenn die Ölmänner gehen

Carlsbad in New Mexico gehörte zu den Profiteuren des Fracking-Booms in den USA. Der Niedergang der Ölpreise aber hat Zigtausende Jobs in der Stadt vernichtet und die Umwelt zerstört.

05.09.2020, Der Spiegel (Erdöl)

 

Mâchefers: l’État trouve une solution pour les valoriser

Ces résidus de l’incinération des ordures ne devraient plus forcément être mis en décharge si les normes fédérales changeaient.

03.09.2020, Tribune de Genève (pollution anthropique)

 

Le corridor européen du siècle

Avec l'ouverture du Ceneri, la Nouvelle ligne ferroviaire alpine (NLFA), imaginée il y a plus de 50 ans, s'achève pour la partie suisse. Trois tunnels de base ont été creusés.

03.09.2020, Le Temps (construction de tunnels)

 

Ein Tunnel entlastet das Dorf

Nach fünf Jahren Bauzeit wird heute der Tunnel Burg der Südumfahrung Küssnacht eingeweiht – ein Projekt mit langer Vorgeschichte.

03.09.2020, Luzerner Zeitung (Tunnelbau)

 

Großprojekt fast pünktlich fertig – in der Schweiz

Die Schweizer vollenden ihr Jahrhundertwerk zur Querung der Alpen – ohne große Verzögerung und Kostenexplosion. Deutschland ist mit dem Schienenanschluss in Verzug – um 15 Jahre.

02.09.2020, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Tunnelbau)

 

Nagra baut Rest des Bohrplatzes Bülach ab

Nachdem die Nagra den Bohrturm im November abgezogen hat, folgen nun die restlichen Anlagen des Bohrplatzes Herrenwies. Das Bohrloch wird nicht gefüllt, aber sicher verschlossen.

02.09.2020, Zürcher Unterländer / Neues Bülacher Tagblatt (Tiefenlager)

 

Im Trinkwasser einer Million Schweizer

Trotz Verbots werden Spuren des Pestizids Chlorothalonil im Grand- und Trinkwasser gefunden. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

02.09.2020, St. Galler Tagblatt / St. Gallen-Gossau-Rorschach (Hydrogeologie)

 

Veille de fête au Ceneri

En vue de son inauguration officielle, ce vendredi, AipTransit cède le tunnel de base aux CFF. Le chantier du siècle est enfin achevé.

01.09.2020, ArcInfo (construction de tunnels)

 

Una consegna, mille significati

Questa notte è avvenuto il passaggio giuridico della Galleria di base del Ceneri dal costruttore AIpTransit al gestore FFS. Un momento simbolico ma che racchiude un pezzo di storia svizzera.

01.09.2020, Corriere del Ticino (costruzione di tunnel)

 

Belasteter Übungsplatz kostet Lonza 25 Millionen

Jahrelang kamen auf dem werkseigenen Brandübungsplatz der Lonza giftige PFAS-Schäume zum Einsatz. Nun saniert Lonza das Areal für 25 Millionen Franken.

01.09.2020, Walliser Bote (anthropogene Umweltbelastungen)