print preview

Mineralische Rohstoffe

Mineralische Rohstoffe bilden die Grundlage praktisch aller Gegenstände des täglichen Lebens – von der Zahnpasta bis zum Handy, vom Papier bis zum PC. Seit dem zweiten Weltkrieg hat die Menschheit mehr Rohstoffe verbraucht als in der gesamten Geschichte davor.

Frisch gebrochene Sandsteinblöcke
Frisch gebrochene Sandsteinblöcke warten im Steinbruch auf die Weiterverarbeitung
© swisstopo

Finden Sie hier grundlegende Informationen zu Erzen und Industriemineralen, zu Themen wie Bergbau oder Rohstoffmonitoring.

Erze

Der Abbau und die Gewinnung natürlich vorkommender Erze sind seit der Bronzezeit für die Menschheit von grosser Bedeutung. In der Schweiz lässt sich Erzbergbau heutzutage allerdings nicht mehr...

Steine & Erden

Die Steine und Erden umfassen eine für die Schweiz wichtige Rohstoffgruppe. Dazu zählen Rohstoffe für die Ziegelindustrie, Kalke und Mergel für die Bindemittelindustrie, Kiese und Sande sowie...

Bergregal

Das Bergregal (bergrechtliche Grundlagen) regelt das Verfügungsrecht über mineralische Rohstoffe. Es wird in der Schweiz mehrheitlich kantonal festgelegt. Meist sind darin Energie- und Erzrohstoffe...

Industrieminerale

Industrieminerale sind Minerale oder Gesteine, die für technische Prozesse und Anwendungen in der Industrie von Bedeutung sind. Im Gegensatz zu den Erzen, die durch Verhüttung in Metalle umgewandelt...

Bergbau & historischer Bergbau

Schon vor 3500 Jahren wurden in der Schweiz Erze oder andere mineralische Rohstoffe im Bergbau gewonnen. Seit 1967 gibt es hierzulande keine Bergbauaktivitäten mehr - wohl aber ein Interesse an...

Rohstoffmonitoring

Mittels Rohstoffmonitoring werden statistische Daten zu mineralischen Rohstoffen, Rohstoffindustrien und Materialkreisläufen in der Schweiz (qualitativ, quantitativ und wirtschaftlich) erhoben und...


Mineralische Rohstoffe