print preview

Stratigraphie

Stratigraphie befasst sich als geologische Disziplin mit der räumlichen Lage und zeitlichen Abfolge von Gesteinskörpern. Mittels Stratigraphie werden Gesteinkörper datiert und untereinander korreliert.

USM-Profil (Aquitanien) im Steinbruch Wallenried
USM-Profil (Aquitanien) im Steinbruch Wallenried (Kt. FR). Ablagerungen eines mäandrierenden Flusses in einer Überschwemmungsebene.

Kurzbeschreibung

Das stratigraphische Prinzip

Die Stratigraphie ordnet Gesteinskörper anhand der darin enthaltenen Merkmale räumlich und zeitlich. Sie setzt nicht direkt verbundene Gesteinseinheiten miteinander in Beziehung (Korrelation). Stratigraphie ist die Grundlage für die Rekonstruktion der Erdgeschichte. Sie dient jedoch auch der Lösung allgemeingeologischer Fragen.
 
Das stratigraphische Prinzip wurde 1669 von Nicolaus Steno in seinem Werk "De solido intra solidum" formuliert. Es basiert auf der Grundlage, dass bei einer ungestörten Schichtabfolge die Schicht im Liegenden (unten) älter ist als die Schicht im Hangenden (oben).

Wichtigste Unterdisziplinen

Altersbestimmung von Gesteinseinheiten, entweder in Jahren (absolute/numerische Alter) oder als relative Alter, ausgedrückt in Einheiten der chronostratigraphischen Zeitskala. In der Schweiz werden Chronostratigraphie und Geochronologie zusammengefasst.

Altersunabhängige Gliederung nach im Gelände objektiv beobachtbaren lithologischen Merkmalen. Lithostratigraphie liefert ein möglichst objektives Bezugssystem für alle anderen stratigraphischen Untersuchungen. Die in einer geologischen Karte dargestellten Gesteinseinheiten sind lithostratigraphische Einheiten.

Relative Zeitbestimmung durch Leitfossilien.

Gliederung von Gesteinen anhand des Musters der Abfolge von Magnetfeldumkehrungen.

Gliederung von Gesteinen aufgrund durch Meeresspiegelschwankungen beeinflusster Sedimentationseinheiten (Sequenzen).

 

Schweizerische Richtlinien

Gremien

  • Schweizerisches Komitee für Stratigraphie (SKS): Das SKS prüft die Definition und nomenklatorische Korrektheit von bestehenden und neuen lithostratigraphischen Einheiten in der Schweiz und führt in Zusammenarbeit mit der Landesgeologie das Lithostratigraphische Lexikon der Schweiz.
  • International Commission on Stratigraphy (ICS): Definiert Global Boundary Stratotype Sections and Points (GSSP) als Basis für die International Stratigraphic Chart.


Grundlagen der Geologie

Alain Morard Dr. phil. nat., Geologe
Präsident Schweizerisches Komitee für Stratigraphie (SKS)
swisstopo / Landesgeologie
Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern
Tel.
+41 58 469 05 49

E-Mail

Alain Morard

Dr. phil. nat., Geologe
Präsident Schweizerisches Komitee für Stratigraphie (SKS)
swisstopo / Landesgeologie
Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern