Erdbeben

Ursache für Erdbeben sind Spannungen im Erdinneren, die durch die Bewegung der Platten der Erdkruste gegeneinander aufgebaut werden. Werden diese Spannungen zu gross, kommt es zum Bruch, wobei sich die Gesteinspartien plötzlich und ruckartig aneinander vorbei bewegen.

Ein mittelalterliches Erdbeben
Ein mittelalterliches Erdbeben, Holzschnitt aus dem 16. Jahrhundert
© Sebastian Münster

Kurzbeschreibung

In der Schweiz stehen Erdbeben im Zusammenhang mit den Kontinentalbewegungen von Afrika und Europa, die auch für die Bildung der Alpen verantwortlich sind, und mit dem alten Bruchsystem des Rheingrabens in der Region Basel.
 

Erdbebengefährdung in der Schweiz: moderat

Die Erdbebengefährdung in der Schweiz ist im internationalen Vergleich als moderat einzustufen. Starke Erdbeben können auftreten, jedoch deutlich seltener als in hoch gefährdeten Gebieten wie zum Beispiel der Türkei. Erhöht ist die Gefährdung im Wallis, in der Region Basel, in der Zentralschweiz, im Engadin und im St. Galler Rheintal. Hier ereignen sich die meisten der etwa 400 bis 800 pro Jahr registrierten Beben. Davon sind nur etwa 10 bis 20 so stark, dass sie gespürt werden.


Organisation der Erdbebenvorsorge

Der Schweizerische Erdbebendienst (SED) an der ETH Zürich ist die Fachstelle des Bundes für Erdbeben. Er überwacht die Seismizität der Schweiz und untersucht die Erdbebengefährdung.
 

Das Bundesamt für Umwelt koordiniert die Umsetzung des Massnahmenprogramms des Bundes zur Erdbebenvorsorge. Die Erdbebenvorsorge soll Menschenleben und Sachwerte vor den zerstörerischen Auswirkungen von Erdbeben schützen. Dabei werden bauliche und organisatorische Massnahmen im direkten Kompetenzbereich des Bundes umgesetzt. Zudem wird die Erdbebenvorsorge bei Kantonen, Gemeinden und Privaten gefördert.

Who is who

Neben dem Schweizerischen Erdbebendienst und dem Bundesamt für Umwelt beschäftigen sich Universitäten und Institutionen aus dem Ingenieur- oder Versicherungswesen mit Erdbeben.

Universitäten

Verschiedene Erdbebenthemen werden an den Schweizer Universitäten unterrichtet und erforscht.


Bund 

Weitere Institutionen

Internationale Fachverbände


Geologische Gefahren


Karte der historischen Erdbeben

Erdbebenzonen nach der Baunorm SIA 261