print preview Zurück zur Übersicht Thema des Monats

Gletschermächtigkeit im Geoportal des Bundes

01.07.2021 | ETHZ, GLAMOS

Das Schweizerische Gletschermessnetz (GLAMOS) bezweckt die langfristige Dokumentation der Gletscher-Veränderungen in der Schweiz. Die Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie (VAW) und andere GLAMOS-Institutionen erheben systematisch Daten zur Entwicklung der Fläche, des Volumens, aber auch der Schneeakkumulation und Schmelze von Eis sowie der Gletscherfliessbewegung und Eistemperaturen.

Die Bestimmung der Eisdicke und die Schätzungen des gesamten Eisvolumens in den Schweizer Alpen basieren auf Georadar-Messungen kombiniert mit glaziologischen Berechnungs-Verfahren. Aus den bis 2020 inzwischen vorliegenden Eisdickenmessungen und der Kenntnis der Gletscherflächen und Oberflächentopographie konnte so schliesslich die flächendeckende Verteilung der Eisdicke aller Gletscher ermittelt werden, welche im Geoportal dargestellt werden. Daraus wurde zudem auch die Topographie des Gletscherbettes abgeleitet und das gesamte Eisvolumen in den Schweizer Alpen für das Jahr 2020 mit 52.9 ± 2.7 km3 bestimmt. 

 

Links

 

Gletschermächtigkeit