print preview Zurück zur Übersicht Presse

November 2020

30.11.2020 | swisstopo

L’argilla opalina, bara ideale per le scorie radioattive svizzere?

Nel laboratorio sotterraneo Mont Terri, nel canton Giura, da quasi un quarto di secolo vengono svolti esperimenti per determinare le caratteristiche della roccia che dovrebbe ospitare il combustibile atomico esausto.

30.11.2020, Azione (depositi in strati profondi)

 

La géothermie pourrait tourner à la bataille de millions

Autorités jurassiennes et promoteurs auront bientôt une négociation cruciale sur le projet de géothermie profonde à Haute-Sorne. Éviteront-ils la case tribunal?

29.11.2020, Le Matin Dimanche (géothermie)

 

Wasserschlacht im Bundeshaus

Wie schützen wir unser Trinkwasser? Der Streit um Pestizide erreicht den Nationalrat.

29.11.2020, NZZ am Sonntag (Hydrogeologie)

 

Hier, da oder dort? Ringen um Endlager-Tor startet von neuem

Lange Zeit war klar, wo im Weinland die oberflächenanlage zum Tiefenlager hinkäme. Doch nun ist der Fächer möglicher Standorte wieder geöffnet worden.

27.11.2020, Der Landbote (Tiefenlager)

 

Le Valais avance dans la mise en œuvre de sa stratégie eau

En 2014, le canton s’est doté d’un plan pour optimiser sa gestion de l’or bleu, l’un des enjeux majeurs du 21e siècle. Tour d’horizon de l’avancement du dossier, six ans plus tard, à mi-parcours.

27.11.2020, ArcInfo (hydrogéologie)

 

Pékin veut décrocher un bout de la Lune

La mission automatique Chang'e 5 a décollé, lundi soir, dans l’objectif de rapporter sur Terre des échantillons de sol lunaire.

26.11.2020, Le Nouvelliste (planétologie)

 

Chlorothalonil, une lutte au fil de l’eau

Le chlorothalonil, utilisé dans l'agriculture comme fongicide, est interdit depuis le 1er janvier en Suisse. Une entreprise bruntrutaine mène des essais dans le canton de Vaud pour débarrasser l'eau des métabolites de cette substance.

25.11.2020, Le Quotidien Jurassien (hydrogéologie)

 

Demonstrierende in Eclépens und Steine aus Italien

In Eclepens betreibt Holcim seit Jahrzehnten einen offenen Steinbruch. Seit mehr als einem Monat «bevölkern» militante Klimaaktivisten den Steinbruch mit dem Ziel, dessen Ausbau zu verhindern.

24.11.2020, Walliser Bote (mineralische Rohstoffe)

 

Ein Ton für Jahrmillionen

Die Endlagerung von radioaktivem Abfall ist vor allem eine Frage des Gesteins. In der Schweiz hat man das passende schon gefunden.

22.11.2020, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Tiefenlager)

 

«Er macht das Land durchgängiger»

Über fünfeinhalb Jahre nach dem offiziellen Baubeginn mit der damaligen Bundesrätin Leuthard ist der Tunnel fertig.

21.11.2020, Schweiz am Wochenende / Aarau (Tunnelbau)

 

Bis 2031 soll der Entscheid gefällt sein

In Deutschland geht die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktive Abfälle weiter. Die Wahl des Standorts wird weit in die Zukunft wirken – ungefähr eine Million Jahre.

19.11.2020, Schaffhauser Nachrichten (Tiefenlager)

 

Polizei durchsuchte Büros im Steinbruch Mitholz

Umweltskandal Blausee In der Kiesgrube wurden Dokumente sichergestellt.

19.11.2020, Berner Zeitung / Ausgabe Stadt+Region Bern (anthropogene Umweltbelastungen)

 

«Il faut freiner l’utilisation du béton»

La carrière du Mormont exploitée par Holcim produit 800’000 tonnes de ciment par an. Les Verts veulent des alternatives au ciment, responsable de 5% des émissions de CO2 en Suisse.

19.11.2020, 24 Heures Lausanne (matières premières minérales)

 

Erdbeben, das vergessene Risiko

Ein Erdbeben wie in Basel vor 600 Jahren würde gewaltige Schäden verursachen. Was viele Hausbesitzer nicht wissen: Sie sind gegen Erdbeben nicht versichert.

17.11.2020, Schaffhauser Nachrichten (Erdbeben)

 

La disparition du permafrost, une menace à grande échelle

La Suisse est un pays pionnier dans l’étude du permafrost. La fonte de ce sol perpétuellement gelé est de plus en plus marquée et les conséquences peuvent être planétaires.

16.11.2020, Le Quotidien Jurassien (Permafrost)

 

«Der Schweizerische Nationalpark gehört uns allen»

Ende Oktober ist das Buch «Faszination Schweizerischer Nationalpark» von Hans Lozza erschienen. Der gut 300-seitige Bildband bringt das grösste Wildnisgebiet der Schweiz in die Stube.

16.11.2020, Südostschweiz / Bündner Zeitung (Geotourism)

 

«Sehr seltenes Ereignis»

Die Untersuchungen zum Felssturz am Davoser Seehorn sind abgeschlossen. Insgesamt hatten sich durch die Niedergänge um die 10’000 Kubikmeter Geröll und Erdmaterial gelöst.

16.11.2020, Südostschweiz / Bündner Zeitung (Bergsturz)

 

Supercomputer simuliert Wege zur sicheren Geothermie

Schweizer Forschende wollen die Tiefengeothermie erdbebensicherer machen. Abbildungen am Grossrechner sollen die Gefahr von unerwünschten Beben zuverlässiger erkennen.

14.11.2020, Neue Zürcher Zeitung (Geothermie)

 

Seit 2012 wurde giftiges Material nach Mitholz geliefert

Schon vor der Sanierung des Lötschberg-Scheiteltunnels hat die BLS teilweise giftigen Altschotter in den Steinbruch Mitholz gebracht. Die Blausee-Besitzer sind schockiert.

13.11.2020, Berner Zeitung / Ausgabe Stadt+Region Bern

 

Der Rutsch rutscht schneller

In Brienz/Brinzauls hat die Geschwindigkeit der instabilen Zonen wieder zugenommen. Fast fertig ist die Sanierung der Propissi-Entwässerung.

12.11.2020, Südostschweiz / Bündner Zeitung (Bergsturz)

 

Arbeiten am Götzentalbach starten

Weil noch eine Beschwerde beim Bundesgericht hängig ist, geht der Kanton Luzern damit ein Risiko ein.

12.11.2020, Luzerner Zeitung (Hochwasser)

 

Un dernier tronçon qui sera sécurisé

Des travaux préparatoires ont déjà commencé pour la réalisation d'ouvrages contre les chutes de pierres sur des tronçons de la route cantonale entre Courrendlin et La Verrerie.

10.11.2020, Le Quotidien Jurassien (dangers naturels)

 

Die Vergangenheit lastet bleiern

Der Kanton saniert Region um Region die Kugelfänge von Schiessanlagen. Jetzt ist das Schwarzbubenland dran.

09.11.2020, Solothurner Zeitung (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Der Gewinn kommt ins Kässeli

Der Abfallverband GAOF arbeitet an der Erweiterung der Deponie Seckenberg - und legt dafür Geld zurück.

07.11.2020, Schweiz am Wochenende / Fricktal (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Spezialisten widersprechen sich im Fall Blausee

Führte teils giftiger Altschotter zum Fischsterben im Blausee? Zwei Gutachten kommen zu komplett unterschiedlichen Schlüssen.

06.11.2020, Berner Zeitung / Ausgabe Stadt+Region Bern (anthropogene Umweltbelastungen)

 

Le géant suisse de la polémique

Glencore est la cible préférée de l'initiative. Le zougois joue les premiers rôles dans le négoce d'hydrocarbures et la production minière.

06.11.2020, Le Temps (matières premières minérales)

 

On poursuit les contrôles

L’excavation des déchets et l’assainissement de l’ancienne décharge industrielle de Bonfol ont été terminés en 2016. Une petite zone doit faire l’objet d’investigations supplémentaires.

06.11.2020, Journal du Jura (pollution anthropique)

 

Die Angst vor dem Wissnollen am Mythen

«Am südlichen Abhange des Grossen Mythen zeigt sich ein losgerissen scheinender ungeheurer Felsblock, der zwölfmal so gross als die Hauptkirche in Schwyz sein mag, und dessen Herunterstürzen früher oder später diesem Flecken Unglück drohen dürfte.»

05.11.2020, Luzerner Zeitung (Bergsturz)

 

Atommüll: Genug Platz auch für ein Kombilager

Jura Ost (Bözberg), Nördlich Lägern und Zürich Nordost (Weinland) sind laut Nagra für ein Tiefenlager geeignet.

04.11.2020, Aargauer Zeitung / Aarau-Lenzburg-Zofingen (Tiefenlager)

 

Nagra-Bohrungen zeigen: alle Standorte wären für ein Endlager geeignet

Die drei verbliebenen Schweizer Standorte verfügen über die geologischen Voraussetzungen, um ein Atommüll-Endlager zu beherbergen. Das haben Tiefenbohrungen gezeigt.

04.11.2020, Luzerner Zeitung (Tiefenlager)

 

Nördlich Lägern für Atomendlager besser geeignet als gedacht

In der Top drei der möglichen Standortregionen für das Schweizer Endlager hat das Zürcher Unterland etwas Boden gut gemacht. Doch entschieden ist noch nichts.

04.11.2020, Zürcher Unterländer / Neues Bülacher Tagblatt (Tiefenlager)

 

Wegen Trockenheit gelangen Fäkalbakterien ins Trinkwasser

Die Bewohner von drei Gemeinden und zahlreichen umliegenden Bauernhöfen müssen das Hahnenwasser abkochen.

03.11.2020, Basler Zeitung (Hydrogeologie)

 

Beton, löchrig wie ein Badeschwamm

Zwei Tage nach dem Erdbeben in der Ägäis mit mehr als 60 Toten entflammt in der Türkei eine Diskussion über Baustandards.

02.11.2020, Tages-Anzeiger (Erdbeben)